Pflanzentypen 2017-07-04T17:02:52+00:00

Pflanzentypen

Van Alphen hat sowohl Topf-, Tray-, Grün-, Frigo- und Wartebeetpflanzen im Programm.  Der Pflanzentyp richtet sich nach der Sorte und der Anbauregion des Ausfuhrlandes. Mehr Informationen über die verschiedene Pflanztypen finden Sie hier unten.

Mutterpflanzen

Im April werden die SEE- und SE1-Mutterpflanzen in den 25 cm saubere Sandbödenschicht gepflanzt. Davon werden im November-Dezember weitere SE2-Frigopflanzen geerntet die als Mutterpflanzen im darauf folgenden Jahr verwendet werden können im Freiland und für die Aufzucht von hängenden Erdbeerpikierlingen im Gewächshäuser. Ausgangsmaterial für die Vermehrung sind ausschließlich EE-Pflanzen. Alle darauffolgenden Kontrollen geschieden unter der Aufsicht der niederländischen Stiftung NAK Tuinbouw.

Stecklinge

Im Frühjahr werden im 2 ha Gewächshaus Stecklinge gezogen.  Im März werden die Mutterpflanzen in Container mit Torfsubstrat angepflanzt. Die Stolonen werden zu unterschiedlichen Zeitpunkten geschnitten. Zum ersten Mal im Juni, um daraus Mini-Traypflanzen und frühe Traypflanzen zu gewinnen. Ein zweites Mal wird dann um den 20 Juli geschnitten, um weitere Traypflanzen zu erhalten.  Die Pikierlingen werden in der Scheune sortiert und zugeschnitten und am selben Tag in die Trays gesteckt.  Van Alphen verkauft die Stecklinge aber zucht auch selbst die Stecklinge auf in Minitrays (4-5 cm Loch) und in Trays (8-9 cm Loch).

Grünpflanzen

Die Rodung und Auslieferung der frische Grünpflanzen kann ab Ende Juli erfolgen. Alle Pflanzen werden sortiert nach Bewurzelung , Rhizom und Blatter um eine gute Uniformität zu garantieren. Die Grünpflanzen werden direkt nachher befeuchtet und am gleichen bzw. am Folgetage an die Kunden geliefert.

Topf Grünpflanzen

Topf Grünpflanzen werden ausgeliefert Ende Juli. Die sind dann 5-6 Wochen alt und gut bewurzelt.   Diese Topfpflanzen sind geeignet für die Freilandkultur als Ersatz für die normale Grünpflanzen. Vorteil auf schwere Böden ist ein gutes Anwachsen und die Uniformität der Pflanzen.

Frigo Pflanzen

Es werden bei Van Alphen auch wichtige Mengen Frigopflanzen angebaut. Abhängig von Sorte und der spätere Exportregion liegt das Hauptaugenmerk auf A+ und A++ Pflanzen, oder Frigo Standard A Pflanzen. Die Frigo Pflanzen werden ab Ende November gerodet, sortiert und gelagert bei -1.5°C. Die meiste Sorten sind verfügbar ab Dezember bis August in 3 Sortierungen.

Frigo A Frigo A+ Frigo A++
9 – 15 mm 15 – 18 mm > 18 mm

Wartebeetpflanzen

Auch die Aufzucht von Wartebeetpflanzen ist ein wichtiges Teil des Betriebes. Hauptsorten sind Sonata, Elsanta, Malling Centenary und Jive für Terminkultur im Freiland und Stellagen. Hierzu werden Grünpflanzen ab die letzte Woche von Juli auf das Wartebeet gepflanzt und aufgezogen. Im Dezember werden diese Pflanzen gerodet und sortiert. Alle unsere Wartebeetpflanzen sind verfügbar in 3 Sortierungen.

Cat. I Cat II Cat III
15 – 18 mm 18 – 23 mm > 23 mm

Traypflanzen

Neben der klassischen Vermehrung von Erdbeerpflanzen im Freiland baut das Unternehmen auf einer Fläche von etwa 4 ha auch Traypflanzen an, vorwiegend Elsanta, Sonata, Malling Centenary und das letztes neue vielversprechende Zuchtungsnummer von Fresh Forward FF1203.

Das Tray Feld ist leicht abschüssig angelegt, mit Folie und schwarzer Antiwurzelfolie (Mypex) abgedeckt. Die Spritzspuren sind mit Betonplatten befestigt. Jede Sorte bekommt eine separate Düngung abhängig von die Blütenbildung. Ende November werden die Pflanzen dissektiert und die Bluten gezählt um das Blütenpotential zu bestimmen.

Die Traypflanzen, geeignet für die Substratkultur, werden Ende November- Anfang Dezember gerodet. Zuerst werden die Pflanzen eine Nacht in die schnelle Kühlung gestellt um die Temperatur zu senken, nachher werden die Pflanzen gelagert bei minus 1.5°C.

Van Alphen verfügt über sehr moderne und zuverlässige Kühlräume wo die Temperatur ständig kontrolliert wird.

Van Alphen Erdbeerpflanzen

Der Spezialist für die Vermehrung von Erdbeerpflanzen.